• Home
  • Hunde
  • Übergewicht bei Hunden erkennen und abbauen

Übergewicht bei Hunden erkennen und abbauen

png
Übergewicht bei Hunden

Für Hunde gehört essen ebenso zu den Lieblingsbeschäftigungen wie auch spielen und toben. Daher kann es durchaus sein, dass Hunde, bei denen keine kontrollierte Fütterung stattfindet, alsbald dazu neigen, Fett anzusetzen. Wie auch beim Menschen unterscheidet man hier zwischen Übergewicht und Fettleibigkeit und beides kann zu unterschiedlichen Erkrankungen führen, die das Leben des geliebten Vierbeiners verkürzen können.

Um Übergewicht langfristig zu vermeiden, sollte ausschließlich kontrolliert zu bestimmten Zeiten am Tag gefüttert werden. Die Futtermenge sollte der Größe und dem Bedarf des Tieres angepasst sein und Tierhalter sollten es dringend vermeiden, dem Hund Portionen vom Mittagstisch zukommen zu lassen. Auch die Gabe von Leckerchen und Kausnacks sollte kontrolliert in festgelegten Mengen erfolgen. Ganz gleich wie sehr der Vierbeiner bettelt.

Wie man Übergewicht bei Hunden erkennen kann

Übergewicht bei HundenÜbergewicht bei Hunden bereits im Ansatz zu erkennen, ist im Grunde gar nicht so schwer wie Tierhalter vielleicht glauben. Schon ausgiebiges Streicheln des Tieres kann Hinweise bringen, ob der Vierbeiner ein wenig zu viel auf den Rippen hat. Denn genau diese sowie auch die Wirbelsäule sollte man dabei problemlos ertasten können.

Ist dagegen die Magengrube kaum erkennbar oder man kann eine leichte Fettschicht an Brust und Rücken oder auch am Rutensatz zu ertasten, ist davon auszugehen, dass der Hund übergewichtig ist. Ist an allen Stellen deutlich Fett zu spüren und Magengrube gar nicht mehr zu sehen, kann man von einer Fettleibigkeit ausgehen. In beiden Fällen ist es notwendig, zu reagieren und herauszufinden, welche Faktoren für das Übergewicht verantwortlich sind.

Mögliche Gründe für das Übergewicht von Hunden

Übergewicht oder Fettleibigkeit bei Hunden kann unterschiedliche Ursachen haben, die man zuerst einmal genauer prüfen sollte. Das falsche Futter sowie auch zu viele Snacks zwischendurch und Bewegungsmangel sind die häufigsten Gründe für Übergewicht und die, die man am schnellsten in den Griff bekommen kann. Hier kann die Umstellung auf ein gesünderes, hochwertiges Futter und die richtige Futtermenge ebenso Abhilfe schaffen wie fettfreie Snacks und eine reduzierte Gabe von Leckerchen sowie häufigere und längere Spaziergänge an der frischen Luft.

Darüber hinaus sollte auch die Futtermenge noch einmal mit dem bestehenden Bedarf eines Hundes des entsprechenden Alters und der Rasse abgeglichen werden. Geben diese Überprüfungen keinen Aufschluss, können auch unterschiedliche Erkrankungen der Schilddrüse wie auch Diabetes für das Übergewicht verantwortlich sein, so dass es sinnvoll ist, auch einen Tierarzt hinzuziehen, um die möglichen Ursachen des Übergewichtes abzuklären und ggf. die Ernährung entsprechend anzupassen.

Mehr zum Thema: Welpen richtig füttern

Einen Kommentar hinterlassen

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.